Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Österreich will Asyl-Schnellverfahren - Kontrollen am Brenner

Wien Österreich will Asyl-Schnellverfahren - Kontrollen am Brenner

Mit Asyl-Schnellverfahren an seiner Grenze will Österreich einem etwaigen neuerlichen Andrang von Flüchtlingen begegnen.

Wien. Mit Asyl-Schnellverfahren an seiner Grenze will Österreich einem etwaigen neuerlichen Andrang von Flüchtlingen begegnen. Das kündigten Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil. Das neue Verfahren soll voraussichtlich ab Mitte Mai gelten. In den Asyl-Schnellverfahren solle binnen weniger Stunden individuell festgestellt werden, ob Gründe gegen eine Zurückweisung in ein sicheres Drittland sprechen. Weitere Folge werde eine Verstärkung der Grenzsicherung sein. Das soll auch die österreichisch-italienische Grenze am Brenner betreffen. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Athen

Die Menschen im griechischen Lager von Idomeni wollen nach Norden. Aber durch den Stacheldraht an der mazedonischen Grenze ist kein Durchkommen. Athen will die Migranten auf andere Lager verteilen - ein schwieriges Unterfangen.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr