Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Özoguz für Augenmaß im Umgang mit Islamisten - Empörung
Extra Özoguz für Augenmaß im Umgang mit Islamisten - Empörung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 16.11.2016
Anzeige
Berlin

Mit ihrer Mahnung zu „Augenmaß“ bei der Verfolgung von Islamisten hat die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, einen Sturm der Entrüstung in der Union ausgelöst. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warf Özuguz vor, sie liege mit ihrer Warnung völlig daneben: „Auch nur anzudeuten, dass Sicherheitsbehörden hier willkürlich vorgegangen sein könnten, schürt massives Misstrauen gegen unsere Sicherheitsorgane“, sagte er. Die Polizei war gestern mit einer Großrazzia in zehn Bundesländern gegen die salafistische Gruppierung „Die wahre Religion“ vorgegangen.

dpa

Mehr zum Thema

Unter dem Deckmantel von Koran-Verteilaktionen versuchen Islamisten, Jugendliche in die Fänge der Terrormiliz IS zu treiben. Nun wird ein Salafisten-Netzwerk verboten. Es gibt auch kritische Stimmen.

15.11.2016

Mit einer bundesweiten Razzia bereitet die Polizei der größten Propaganda-Show der Salafisten in Deutschland ein Ende. Die jahrelang ungestörten „Lies!“-Koranverteil-Aktionen in Fußgängerzonen sind verboten.

15.11.2016

Symbole der Terrormiliz IS auf Demonstrationen, Aufrufe zur Steinigung bei Ehebruch - die islamistische Vereinigung „Die wahre Religion“ war radikal. Nun fährt der Staat schweres Geschütz auf.

15.11.2016
Anzeige