Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Ost-Beauftragte: Rechtsextreme schaden Tourismus in neuen Ländern
Extra Ost-Beauftragte: Rechtsextreme schaden Tourismus in neuen Ländern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 02.09.2016
Anzeige
Berlin

Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit fügen Ostdeutschland nach Ansicht der Bundesregierung auch wirtschaftlich schweren Schaden zu. „Es muss endlich auch dem Letzten klar werden, dass fremdenfeindliche Übergriffe Gift für den Tourismus in Ostdeutschland sind“. Das sagte die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke, den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Viele Menschen hätten sich familiengeführte Betriebe, Gaststätten und Hotels aufgebaut und keine Lust, sich das kaputtmachen zu lassen.

dpa

Mehr zum Thema

Susanne Krone ist Direktkandidatin für die Linke / Die 50-Jährige setzt sich für Menschen mit Handicap ein und möchte die kommunale Selbstverwaltung stärken

01.09.2016

Wahlkampfendspurt in Mecklenburg-Vorpommern: Angesichts starker Umfragewerte für die AfD versuchen SPD, Linke und CDU noch einmal mit Politikprominenz Wähler zu mobilisieren.

02.09.2016

Wer regiert in den nächsten fünf Jahren in Mecklenburg-Vorpommern? Darüber entscheiden die Bürger am Sonntag bei der Landtagswahl. Am Abend könnte viele lange Gesichter geben.

03.09.2016
Anzeige