Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Ost-Beauftragte: Rechtsextreme schaden Tourismus in neuen Ländern

Berlin Ost-Beauftragte: Rechtsextreme schaden Tourismus in neuen Ländern

Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit fügen Ostdeutschland nach Ansicht der Bundesregierung auch wirtschaftlich schweren Schaden zu.

Berlin. Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit fügen Ostdeutschland nach Ansicht der Bundesregierung auch wirtschaftlich schweren Schaden zu. „Es muss endlich auch dem Letzten klar werden, dass fremdenfeindliche Übergriffe Gift für den Tourismus in Ostdeutschland sind“. Das sagte die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke, den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Viele Menschen hätten sich familiengeführte Betriebe, Gaststätten und Hotels aufgebaut und keine Lust, sich das kaputtmachen zu lassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Linke-Direktkandidatin Susanne Krone hält sich gerne im und am Kornhaus in Bad Doberan auf.

Susanne Krone ist Direktkandidatin für die Linke / Die 50-Jährige setzt sich für Menschen mit Handicap ein und möchte die kommunale Selbstverwaltung stärken

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr