Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Personalstreit in Kiew - neue ukrainische Regierung in der Schwebe
Extra Personalstreit in Kiew - neue ukrainische Regierung in der Schwebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 11.04.2016
Anzeige
Kiew

Der Neustart der Regierung in der krisengeplagten Ukraine wird durch Streit um Ministerposten belastet. Der designierte Ministerpräsident Wladimir Groisman wolle Leute seines Vertrauens im Kabinett haben und keine Vorgaben aus der Kanzlei von Präsident Petro Poroschenko akzeptieren, berichteten mehrere Abgeordnete in Kiew. Dabei stand angeblich sogar ein Verzicht Groismans auf das neue Amt im Raum. Letztlich habe der bisherige Parlamentschef doch zugesagt. Das Parlament soll heute zunächst über die Entlassung des bisherigen Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk entscheiden.

dpa

Mehr zum Thema

Eigentlich werden bei Koalitionsverhandlungen erst alle Sachfragen geklärt. Und ganz am Schluss geht es um die Personalien. In Stuttgart läuft das gerade etwas anders. Dort ist CDU-Landeschef Strobl vorgeprescht.

09.04.2016

Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk hat seinen Rücktritt erklärt. Das berichteten das Internetportal „Ukrainiska Prawda“ sowie russische Agenturen in Kiew.

10.04.2016

Nach fast zwei Monaten Regierungskrise in der Ukraine hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk seinen Rücktritt erklärt.

10.04.2016
Anzeige