Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Pkw-Maut darf nach Änderungen starten

Brüssel Pkw-Maut darf nach Änderungen starten

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat den Segen der EU-Kommission für seine Pkw-Maut in Deutschland. Er musste sein Modell allerdings nachbessern, um den jahrelangen Streit zu beenden.

Brüssel. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat den Segen der EU-Kommission für seine Pkw-Maut in Deutschland. Er musste sein Modell allerdings nachbessern, um den jahrelangen Streit zu beenden. Es geht um die Frage, ob die Pkw-Maut Fahrer aus dem Ausland benachteiligt. Deutsche Autobesitzer sollen die Maut über die Steuer zurückbekommen. Und neu: Wer einen besonders sauberen Wagen fährt, wird sogar noch starker entlastet. Außerdem sollen die Preise der Kurzzeitmaut für Ausländer stärker gestaffelt werden. Die Maut sorgt aber weiter für Kritik. Die Niederlande wollen klagen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Änderungen bei Kurzzeittarifen
"Die aktuelle Route umfasst Mautstraßen. Möchten Sie die Mautstraßen vermeiden?" Diese Frage werden Navigationsgeräte in Deutschland möglicherweise bald öfter stellen.

„Mit mir wird es keine Maut geben“ - das hatte Bundeskanzlerin Merkel im Bundestags-Wahlkampf 2013 versprochen. Nun könnte es in dieser Woche eine Einigung auf die Details der neuen Abgabe geben.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr