Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Polizei ermittelt weiter zu angeblichen Selbstmord-Aufrufen

Schmölln Polizei ermittelt weiter zu angeblichen Selbstmord-Aufrufen

Nach dem tödlichen Sprung eines Flüchtlings aus dem fünften Stock eines Hauses im thüringischen Schmölln ermittelt die Polizei weiter, ob ihn Anwohner dazu angestachelt haben.

Schmölln. Nach dem tödlichen Sprung eines Flüchtlings aus dem fünften Stock eines Hauses im thüringischen Schmölln ermittelt die Polizei weiter, ob ihn Anwohner dazu angestachelt haben. Laut Polizei erklärte eine Mitarbeiterin der Einrichtung bei einer Befragung, dass die Worte „Spring doch“ so nicht gefallen seien. Sie habe gemeint, etwas Ähnliches gehört zu haben. Die Ermittler kennen zudem eigenen Angaben zufolge bislang nicht die Person, die zu dem Suizid aufgerufen haben soll. Man gehen den Hinweisen aber nach, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schmölln

Nach dem tödlichen Sturz eines 17-jährigen Flüchtlings aus einem Fenster im thüringischen Schmölln ist noch immer nicht klar, ob ihn Anwohner tatsächlich zum Suizid ermuntert haben.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr