Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Polizei in Istanbul setzt Wasserwerfer bei Mai-Protesten ein
Extra Polizei in Istanbul setzt Wasserwerfer bei Mai-Protesten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 01.05.2016
Istanbul

Bei Protesten zum 1. Mai in der türkischen Metropole Istanbul hat die Polizei wie in den vergangenen Jahren Wasserwerfer und Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt. Ein dpa-Reporter berichtete, mehrere Gruppen regierungskritischer Demonstranten hätten versucht, zum symbolträchtigen Taksim-Platz im Zentrum zu marschieren, den die Polizei weiträumig abgeriegelt hatte. Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, ein 57-Jähriger sei beim Versuch, eine Straße zu überqueren, versehentlich von einem Wasserwerfer angefahren und dabei tödlich verletzt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Eine ausgesprochen ruhige Walpurgisnacht in Berlin macht Hoffnung. Bleibt auch die „revolutionäre 1.Mai-Demo“ im Stadtteil Kreuzberg friedlich?

01.05.2016

Solidarität zum Tag der Arbeit - das schließt für die Gewerkschaften am 1. Mai auch die Hilfe für Asylbewerber ein. Gleich in mehreren Städten kommt es zu Ausschreitungen, beteiligt sind linke Demonstranten und auch Rechtsextremisten.

02.05.2016

Die Polizei spricht von einem „massiven Gewaltausbruch“. Bei einer Kundgebung von Rechtsextremen und einer linken Gegendemo in Plauen werden Polizisten angegriffen.

02.05.2016