Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Polizei prüft mögliches Bekennerschreiben zu Bahn-Brandanschlägen

Berlin Polizei prüft mögliches Bekennerschreiben zu Bahn-Brandanschlägen

Die Berliner Polizei geht nach den Brandanschlägen auf Bahnanlagen einem möglichen Bekennerschreiben nach, das auf der Internetplattform „linksunten.indymedia.org“ aufgetaucht ist.

Berlin. Die Berliner Polizei geht nach den Brandanschlägen auf Bahnanlagen einem möglichen Bekennerschreiben nach, das auf der Internetplattform „linksunten.indymedia.org“ aufgetaucht ist. Das Schreiben werde jetzt geprüft, sagte ein Sprecher. Aus Sicherheitskreisen hieß es, das mutmaßliche Bekennerschreiben passe ins „Raster“. Indymedia versteht sich als offene Plattform zur freien Verbreitung von Informationen. Am Morgen waren auf Bahnanlagen in mehreren Bundesländern Brandanschläge verübt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Konkurrenz für Inlandsflüge
ICE-Sprinter vor der Testfahrt auf der Neubaustrecke Erfurt-Bamberg: Die Strecke München-Berlin dauert künftig weniger als vier Stunden.

27 Jahre nach der Wiedervereinigung ist das größte der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit fertig: Die Strecke Berlin-München fährt die Bahn nun unter vier Stunden. Das wirbelt Fahrpläne durcheinander - und sorgt für Ohrendruck.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr