Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Proteste und Gegenproteste im Iran
Extra Proteste und Gegenproteste im Iran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 03.01.2018
Teheran

Eine Woche nach dem Beginn der Demonstrationen gegen den Klerus und die politische Führung im Iran haben die staatlichen Revolutionsgarden die Proteste für gescheitert erklärt. Der Oberkommandierende Mohamed Ali Dschafari räumte ein, dass die Demonstrationen sich zunächst ausgeweitet hätten. Sie seien aber am Einsatz der Sicherheitskräfte und an der Weigerung vieler Menschen, sich den Demonstranten anzuschließen, gescheitert. In der Nacht gab es neue Proteste und auch international wurde Kritik an der iranischen Führung erneuert.

dpa

Mehr zum Thema

Im Iran werden die regimekritischen Proteste immer heftiger. Nach Angaben des Staatsfernsehens wurden bereits mindestens zehn Menschen getötet. Präsident Ruhani zeigt Verständnis für die Demonstrationen und räumt nun auch „Mängel“ im politischen System ein.

01.01.2018

Im Iran werden die Proteste gegen die Führung und Klerus heftiger. Es gibt immer mehr Tote. Präsident Ruhani mahnt, räumt aber „Mängel“ im politischen System ein.

01.01.2018

Die Proteste gegen Führung und Klerus im Iran werden blutig. Hunderte Menschen sind schon hinter Gittern, während weitere Märsche angekündigt sind. Geheimdienst und der Generalstaatsanwalt warnen die Demonstranten scharf.

02.01.2018