Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Referendum: Erdogan weist Wahlbeobachter-Kritik zurück

Ankara Referendum: Erdogan weist Wahlbeobachter-Kritik zurück

Nach seinem umstrittenen Sieg beim Referendum in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan jede Kritik der internationalen Wahlbeobachter scharf zurückgewiesen.

Ankara. Nach seinem umstrittenen Sieg beim Referendum in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan jede Kritik der internationalen Wahlbeobachter scharf zurückgewiesen. „Dieses Land hat die demokratischsten Wahlen durchgeführt, wie sie kein einziges Land im Westen je erlebt hat“. Das sagte Erdogan am Abend in einer kämpferischen Ansprache vor dem Präsidentenpalast in Ankara. An die Adresse der Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und des Europarates gerichtet sagte Erdogan: Der Bericht der Beobachter werde von der Türkei nicht anerkannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volksabstimmung
Eine Junge Frau hält in Istanbul eine Flagge mit dem türkischen Wort „evet“ („ja“) in der Hand. Die Türken entscheiden über eine Verfassungsänderung zur Einführung eines Präsidialsystems, das Staatspräsident Erdogan mehr Macht verleihen würde.

Der Wahlkampf vor dem Referendum in der Türkei endet. Aus Sicht der Opposition ist er alles andere als fair verlaufen. Erdogan selber erwartet bei der Volksabstimmung eine „historische Revolution“.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr