Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Ringen um Cameron-Nachfolge: Boris Johnson tritt nicht an
Extra Ringen um Cameron-Nachfolge: Boris Johnson tritt nicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 30.06.2016
Anzeige
London

Große Überraschung: Der ehemalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson bewirbt sich nun doch nicht um die Nachfolge des scheidenden Premierministers David Cameron. Der als Favorit gehandelte Brexit-Wortführer kündigte an, nicht bei der Wahl zum Tory-Vorsitzenden anzutreten. Damit wird er auch nicht der nächste Premierminister Großbritanniens. Zuvor hatte, ebenfalls überraschend, Justizminister Michael Gove seinen Hut in den Ring geworfen. Auch Innenministerin Theresa May gab ihre Bewerbung offiziell bekannt.

dpa

Mehr zum Thema

Wer wird der neue Premier Großbritanniens? Die große Überraschung: Boris Johnson tritt nicht an für die Nachfolge David Camerons. Die Buchmacher haben einen Favoriten, oder besser: Favoritin.

30.06.2016

Können nationalistische Parteien von der Abkehr der Briten von der EU profitieren? Justizminister Maas will solchen Strömungen den Wind aus den Segeln nehmen - und setzt dabei auch auf abschreckende Wirkungen.

07.07.2016

Das Rennen um die Cameron-Nachfolge ist eröffnet. Die große Überraschung: Boris Johnson tritt nicht an. Dafür wirft sein ehemaliger Vertrauter Michael Gove seinen Hut in den Ring.

07.07.2016
Anzeige