Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Rot-grüne Mehrheit in Niedersachsen unsicher
Extra Rot-grüne Mehrheit in Niedersachsen unsicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 15.10.2017
Hannover

SPD und Grüne in Niedersachsen müssen nach der Landtagswahl um ihre Mehrheit zittern. In den letzten Hochrechnungen verfehlt Rot-Grün mit insgesamt 67 Mandaten die absolute Mehrheit um einen Sitz. Laut neuer ARD-Hochrechnung erreichte die SPD von Ministerpräsident Stephan Weil 37,1 Prozent und verwies die CDU klar auf Platz zwei. Die Union landete bei 33,6 Prozent. Die Grünen mussten schwere Einbußen hinnehmen und lagen bei 8,9 Prozent. Die FDP errang 7,4 Prozent. Die AfD schaffte mit 6,1 Prozent den Sprung in den Landtag in Hannover. Die Linke verpasst ihn mit 4,6 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

In Niedersachsen zeichnet sich bei der Landtagswahl am Sonntag ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen von CDU und SPD ab. Am Freitag kamen SPD-Parteichef Schulz und Kanzlerin Merkel zu den letzten Kundgebungen der Parteien. „Es wird ein knappes Rennen“, sagte Merkel.

13.10.2017

Bei der Landtagswahl in Niedersachsen kämpfen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und sein Herausforderer Bernd Althusmann (CDU) um jede Stimme. Laut Umfragen hat die SPD knapp die Nase vorn. Für den Sieger wird das Schmieden einer Koalition eine schwierige Aufgabe.

13.10.2017

Niedersachsens CDU setzt bei der Landtagswahl auf Bernd Althusmann. Bundeswehroffizier, Kultusminister, Leiter eines Stiftungsbüros in Namibia: Der 50-Jährige hat öfter den Neuanfang gesucht. Kurz vor der Landtagswahl ist sein früherer Vorsprung geschmolzen.

13.10.2017