Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Russland entgeht Komplett-Ausschluss bei Olympia
Extra Russland entgeht Komplett-Ausschluss bei Olympia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 05.12.2017
Anzeige
Lausanne

Trotz des Doping-Skandals ist Russland ein Komplett-Ausschluss für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang erspart geblieben. Das Land darf aber nur unbelastete Athleten unter neutraler Flagge in Südkorea an den Start schicken. Das hat das Internationale Olympische Komitee in Lausanne entschieden. Alfons Hörmann, der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, begrüßte das Urteil und sprach von einem „historischen Tag für den Weltsport und den deutschen Sport“. Wut und Enttäuschung herrschte dagegen in Russland.

dpa

Mehr zum Thema

Egal, was das Internationale Olympische Komitee im russischen Dopingskandal für Strafen verhängt, die Sport-Weltmacht bringt sich schon einmal in Stellung. Staatschef Putin will seine Sportler schützen.

05.12.2017

Kein Kollektiv-Bann, aber Russland muss bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang auf Hymne und Fahne verzichten. Nur unter neutraler Flagge dürfen die russischen Athleten teilnehmen. So lautete die Strafe für die Betrügereien von Sotschi.

05.12.2017

Russlands Sportler dürfen wegen des Doping-Skandals nur unter neutraler Flagge an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teilnehmen.

05.12.2017
Anzeige