Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra SPD-Hoffnungsträger Schulz wechselt nach Berlin
Extra SPD-Hoffnungsträger Schulz wechselt nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 24.11.2016
Anzeige
Berlin

SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz gibt sein Amt als EU-Parlamentspräsident ab und wechselt in die Bundespolitik. In Berlin gibt es Hinweise, dass er Außenminister wird, doch ließ der 60-Jährige selbst dies zunächst offen. In jedem Fall dürfte er den Wahlkampf 2017 mitprägen. Über Schulz' Zukunft war monatelang spekuliert worden. Der SPD-Politiker hatte durchblicken lassen, dass er gerne EU-Parlamentspräsident bleiben wollte. Doch beansprucht die konservative Europäische Volkspartei die Besetzung des Postens ab Januar 2017 für sich.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Interesse am Außenministerium? - SPD-Hoffnungsträger Schulz wechselt nach Berlin

„Mister Europa“ kommt nach Deutschland: SPD-Mann Martin Schulz muss als EU-Parlamentschef aufhören und will in Berlin durchstarten. Wird er jetzt Außenminister und Kanzlerkandidat der SPD?

24.11.2016

Ein Nicht-Würselener outet sich mit der Aussprache. Die Eingeborenen sagen „Würseln“ und verschlucken das zweite e.

24.11.2016

Martin Schulz muss aus Brüssel weg. Jetzt kommt er nach Berlin. Wahrscheinlich wird er Außenminister. Auch Kanzlerkandidat? SPD-Chef Gabriel will das bis Januar aussitzen. Das dürfte nicht hinhauen.

24.11.2016
Anzeige