Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sarkozy räumt Niederlage bei Präsidentschafts-Vorwahl ein
Extra Sarkozy räumt Niederlage bei Präsidentschafts-Vorwahl ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 20.11.2016
Anzeige
Paris

Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy hat seine Niederlage bei der Vorwahl um die Präsidentschaftskandidatur der französischen Konservativen eingeräumt. „Es ist mir nicht gelungen, eine Mehrheit der Wähler zu überzeugen“, sagte Sarkozy am Abend. Er gratulierte den früheren Premierministern François Fillon und Alain Juppé zum Einzug in die entscheidende Stichwahl der bürgerlichen Rechten. Er selbst werde bei der zweiten Runde für Fillon stimmen. Nach Auszählung von rund 78 Prozent der Wahllokale lag Sarkozy mehr als sechs Prozentpunkte hinter dem Zweiten zurück.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Pressekonferenz am Sonntag - Union erwartet Kandidatur Merkels

Es wäre das vierte Mal. Am Sonntagabend - so erwarten viele - will Angela Merkel sich zu einer erneuten Kanzlerkandidatur erklären. Sigmar Gabriel sagt schon mal, er freue sich auf den Wahlkampf.

20.11.2016

Die SPD will die Frage der Kanzlerkandidatur nach Angaben von Parteivize Manuela Schwesig unabhängig von der Entscheidung von Kanzlerin Angela Merkel treffen.

19.11.2016

Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der französischen Konservativen hat der frühere Regierungschef François Fillon nach ersten Teilergebnissen deutlich die Nase vorn.

20.11.2016
Anzeige