Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schäuble fordert Respekt für Mehrheitsentscheidungen
Extra Schäuble fordert Respekt für Mehrheitsentscheidungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 24.10.2017
Anzeige
Berlin

Der neue Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat Respekt vor Mehrheitsentscheidungen des Parlaments angemahnt. Diese Beschlüsse dürften nicht mit Prädikaten wie illegitim oder verräterisch verächtlich gemacht werden. Das sagte der 75-jährige frühere Finanzminister in seiner Antrittsrede bei der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments. In letzter Zeit seien Töne der Verächtlichmachung laut geworden, die kein zivilisiertes Miteinander möglich machten. Der CDU-Politiker rief ungeachtet des Einzugs der AfD zu Gelassenheit im demokratischen Umgang auf.

dpa

Mehr zum Thema

Der Einzug der nationalkonservativen AfD in den Bundestag ist nach Worten der früheren Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, ...

24.10.2017

Das Bundestagspräsidium sorgt dafür, dass die Parlamentarier sich an die Regeln halten. In der kommenden Legislaturperiode könnte das so schwierig werden wie nie zuvor.

24.10.2017

Die AfD ist mit ihrem ersten Bundestagsantrag gleich zu Beginn der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments gescheitert.

24.10.2017
Anzeige