Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Scharmützel nach linker Kundgebung in Hamburg

Hamburg Scharmützel nach linker Kundgebung in Hamburg

Im Anschluss an eine zumeist friedliche Demonstration von etwa 1800 Anhänger der linken Szene zu Beginn des 1.-Mai-Wochenendes ist es in Hamburg zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen.

Hamburg. Im Anschluss an eine zumeist friedliche Demonstration von etwa 1800 Anhänger der linken Szene zu Beginn des 1.-Mai-Wochenendes ist es in Hamburg zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen. Etwa 50 Demonstranten griffen im Schanzenviertel mehrere Bundespolizisten an. Die Beamten seien mit Steinen und Flaschen beworfen worden, so ein Zeuge. Andere Polizisten seien dann eingeschritten und hätten die Angreifer vertrieben. Die Demonstranten waren vom Schanzenviertel zum Hafen gezogen. Anschließend waren mehrere hundert Demonstranten wieder ins Schanzenviertel zurückgekehrt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Am Vorabend des 1. Mai ist es in Berlin bislang weitgehend friedlich geblieben. Innensenator Frank Henkel zeigte sich „sehr zufrieden“.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr