Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schiitenmilizen: Letzte IS-Versorgungsroute nach Mossul gekappt
Extra Schiitenmilizen: Letzte IS-Versorgungsroute nach Mossul gekappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 23.11.2016
Anzeige
Mossul

Schiitische Milizen haben die nordirakische IS-Hochburg Mossul und das Umland der Stadt nach eigenen Angaben von der Außenwelt abgeschnitten. Die bewaffneten Gruppen erklärten, sie hätten nordwestlich von Mossul die letzte Versorgungsroute zwischen der Großstadt und Syrien gekappt. Die Straße ist für die Terrormiliz Islamischer Staat lebenswichtig, weil sie über diese Strecke Nachschub und Kämpfer transportiert. Auch aus Kreisen der kurdischen Peschmerga-Kämpfer hieß es, die Milzen hätten die Straße eingenommen. In Syrien kontrollieren die Dschihadisten noch immer große Gebiete.

dpa

Mehr zum Thema

Eine für die irakische Regierung kämpfende Gruppe benutzt der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zufolge Kinder für den Kampf gegen die Terrormiliz IS.

20.11.2016

Der türkische Präsident Erdogan ärgert sich über Europa. Seit mehr als einem halben Jahrhundert halte die EU sein Land hin, beklagt der Staatschef - und bringt Alternativen im Osten ins Spiel.

20.11.2016

Sie haben monatelang verhandelt. Griechische und türkische Zyprer wollen die seit mehr als 40 Jahren andauernde Teilung ihrer Insel überwinden. Kommt es nun zum Schwur? Die Chancen stehen nicht schlecht. Doch es gibt offene Fragen.

21.11.2016
Anzeige