Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schulz-Hoch bringt Union und SPD stärker auf Abgrenzungskurs
Extra Schulz-Hoch bringt Union und SPD stärker auf Abgrenzungskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 11.02.2017
Anzeige
Berlin

Angesichts steigender Umfragewerte für die SPD und ihren Kanzlerkandidaten Martin Schulz grenzen sich die schwarz-roten Regierungspartner zusehends voneinander ab. „Wir Christdemokraten sind jetzt aufgerufen, die Unterschiede zur SPD deutlich herauszuarbeiten“, sagte CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn der „Welt“. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sieht Schulz „auf Augenhöhe“ mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Zu Bündnisoptionen nach der Bundestagswahl sagte sie der Deutschen Presse-Agentur, eine große Koalition sei „immer nur Ultima Ratio“.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Klöckner: Er redet AfD stark - Union schießt sich auf Schulz ein

Die Union hat ihren Burgfrieden geschlossen. Aber Martin Schulz lässt die SPD-Umfragewerte steigen und steigen. Zeit für die Unionisten, den SPD-Kanzlerkandidaten stärker anzugehen.

07.02.2017

Auch nach der Kür von CDU-Chefin Angela Merkel zur gemeinsamen Kanzlerkandidatin der Union reißen die Diskussionen in der CSU nicht ab - ganz im Gegenteil.

08.02.2017

Die lange darbenden Sozialdemokraten schöpfen dank eines kräftigen Umfrage-Hochs Hoffnung. Das bringt auch die Strategen der Konkurrenz ins Rotieren. Union und SPD schalten stärker in den Wahlkampfmodus.

11.02.2017
Anzeige