Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Schulz gegen türkisches Todesstrafen-Referendum in Deutschland

Berlin Schulz gegen türkisches Todesstrafen-Referendum in Deutschland

In Deutschland lebende Türken sollten nach Meinung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hier nicht über die Wiedereinführung der Todesstrafe in ihrem Herkunftsland abstimmen können.

Berlin. In Deutschland lebende Türken sollten nach Meinung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hier nicht über die Wiedereinführung der Todesstrafe in ihrem Herkunftsland abstimmen können. „Falls die türkische Regierung wirklich ein Referendum über die Einführung der Todesstrafe durchführen sollte, muss klar sein: Eine solche Abstimmung darf unter den in Deutschland lebenden Türkinnen und Türken nicht stattfinden“, sagte Schulz dem „Spiegel“. Darin sei er sich mit Außenminister Sigmar Gabriel einig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von der Leyen in der Kritik
Ursula von der Leyen: „Die Bundeswehr hat ein Haltungsproblem und sie hat offensichtlich eine Führungsschwäche auf verschiedenen Ebenen“.

Zu viel Korpsgeist, eine angebliche Todesliste, Pannen bei der Asyl-Anhörung: Der Fall des rechtsradikalen Offiziers zieht weite Kreise. Ministerin von der Leyen macht der Truppe schwere Vorwürfe. Der Bundeswehrverband reagiert schockiert auf die Minister-Kritik.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr