Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schulz müht sich vor Parteitag um Signal der Geschlossenheit
Extra Schulz müht sich vor Parteitag um Signal der Geschlossenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 02.12.2017
Berlin

SPD-Chef Martin Schulz hat seinen Zick-Zack-Kurs bei der Koalitionsfrage verteidigt und müht sich vor dem entscheidenden Parteitag um ein Signal der Geschlossenheit. „Sie können davon ausgehen, dass wir nun alle Wallungen hinter uns haben und die Partei geschlossen steht“, sagte Schulz dem „Spiegel“. Kurz nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen hatte die SPD ihr Nein zu einer großen Koalition bekräftigt, diese Haltung aber wenige Tage später geändert. Schulz sagte, nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen habe man auf die neue Situation reagieren müssen.

dpa

Mehr zum Thema

Kein gutes Zeichen für die große Koalition: Gegen den Willen der Sozialdemokraten stimmt die Union einer längeren Zulassung des Unkrautvernichters zu. Ein „schwerer Vertrauensbruch“, sagt SPD-Fraktionschefin Nahles.

28.11.2017

Den Eindruck eines „Weiter so“ will die SPD im Fall einer neuen großen Koalition vermeiden. Deshalb bauen führende Genossen hohe Hürden auf. Doch nicht überall ist Streit mit der Union programmiert.

27.11.2017
Leserbriefe SPD diskutiert über mögliche Regierungsbeteiligung - Das wird schwierig!

Benno Thiel aus Rostock

27.11.2017