Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schulz nennt Erdogans Nazi-Vorwurf gegen Merkel eine „Frechheit“

Schulz nennt Erdogans Nazi-Vorwurf gegen Merkel eine „Frechheit“

Berlin (dpa) – Der neue SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen Kanzlerin Angela Merkel als „Frechheit“ kritisiert.

Berlin (dpa) – Der neue SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen Kanzlerin Angela Merkel als „Frechheit“ kritisiert. Das sei eine Unverfrorenheit. Dass das Staatsoberhaupt eines befreundeten Landes die Regierungschefin dieses Landes in dieser Form beleidige, sei eine Frechheit, sagte er in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“. Erdogan hatte Merkel im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland zum ersten Mal persönlich „Nazi-Methoden“ vorgeworfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Streit mit der Türkei
Ein riesiges Poster des türkischen Präsidenten Erdogan auf dem Taksim-Platz in Istanbul.

Der türkische Präsident Erdogan nennt die Bundeskanzlerin eine Terror-Helferin und bescheinigt der Bundesrepublik Nazi-Methoden. Nun hält Merkels rechte Hand, Kanzleramtschef Altmaier, dagegen und droht zurück.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr