Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schulz räumt Wahlniederlage ein: „Ziel nicht erreicht“
Extra Schulz räumt Wahlniederlage ein: „Ziel nicht erreicht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 26.03.2017
Anzeige
Berlin

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl im Saarland eingeräumt. „Wir haben das Ziel für diesen Abend nicht erreicht“, sagte er. Die CDU habe die Wahl eindeutig gewonnen. „Annegret Kramp-Karrenbauer hat als amtierende Ministerpräsidentin sichtlich die Potenziale der Union nicht nur ausgenutzt, sondern in umfangreicher Weise mobilisiert. Da gibt es nichts zu beschönigen.“ Die SPD habe im Saarland im Vergleich zur Ausgangslage in den Umfragen jedoch deutlich aufgeholt.

CDU

Mehr zum Thema

Lange galt eine Neuauflage der großen Koalition im Saarland als sicher. Aber mit Martin Schulz hat die SPD enormen Auftrieb bekommen. Nun scheint an der Saar sogar bisher Unmögliches chancenreich.

25.03.2017

Bei der Landtagswahl im Saarland haben die Bürger jeweils nur eine Stimme. Mit dieser wird gleichzeitig die Landes- und eine der drei Wahlkreislisten einer Partei gewählt.

25.03.2017

Viele Wähler an der Saar hat die Möglichkeit von Rot-Rot der CDU zugetrieben, meinen Experten. Im Bund ist ein Pakt mit Linken und Grünen eine Machtoption für die SPD. Was Martin Schulz will, lässt er offen. Aber auch Angela Merkel scheut Festlegungen.

27.03.2017
Anzeige