Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schweres Zerwürfnis zwischen USA und Russland nach Syrien-Luftangriff
Extra Schweres Zerwürfnis zwischen USA und Russland nach Syrien-Luftangriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 18.09.2016
Anzeige
Moskau

Ein vermutlich irrtümlicher Luftangriff der von den USA geführten Koalition auf syrische Regierungssoldaten hat ein schweres Zerwürfnis zwischen Washington und Moskau ausgelöst. Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin verlies eine kurzfristig einberufene Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats bei Ankunft seiner amerikanischen Kollegin Samantha Power. Zudem bezeichnete er den Angriff, bei dem mindestens 60 Menschen ums Leben kamen und 100 weitere verletzt wurden, als möglicherweise gewollt. Die US-Regierung hatte zuvor „Bedauern“ über den Irrtum geäußert.

dpa

Mehr zum Thema

Drei Tage nach dem Beginn einer Waffenruhe in Syrien warten UN-Hilfskonvois weiter auf grünes Licht der Regierung in Damaskus zur Versorgung notleidender Menschen.

15.09.2016

Seit Montag gilt im Bürgerkriegsland Syrien eine Waffenruhe, doch die humanitäre Hilfe kommt nicht voran. Die USA deuten an, dass der Geduldsfaden nicht unbegrenzt dehnbar ist.

17.09.2016

Wegen eines vermutlich irrtümlichen Luftangriffs der von den USA geführten Koalition auf Regierungstruppen in Syrien hat der UN-Sicherheitsrat eine Dringlichkeitssitzung einberufen.

18.09.2016
Anzeige