Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schwesig: Guter Koalitionsvertrag, dann Personalentscheidungen
Extra Schwesig: Guter Koalitionsvertrag, dann Personalentscheidungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 28.01.2018
Anzeige
Berlin

Die SPD will nach den Worten ihrer stellvertretenden Vorsitzenden Manuela Schwesig zuerst einen guten Koalitionsvertrag mit der Union aushandeln, und sich dann über das Personal verständigen. Dies sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern in Berlin vor einem Treffen der Spitzenrunde von CDU, CSU und SPD im Konrad-Adenauer-Haus. Zuvor hatte SPD-Chef Martin Schulz in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“ ähnlich argumentiert. Er wolle erst nach einem Ja der Parteimitglieder zur GroKo entscheiden, ob er als Minister zur Verfügung stehe.

dpa

Mehr zum Thema

Die Union macht Tempo. An Karneval sollen die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen sein. In der „fünften Jahreszeit“ will wohl niemand verhandeln. Ob die Bürger das alles noch verstehen?

25.02.2018

Geht es Ende der Woche endlich los mit den Koalitionsverhandlungen? Vielleicht. Bis dahin pokern die Verhandlungspartner weiter. Und mancher Beobachter meint: nicht unbedingt über die wichtigen Punkte.

24.01.2018

Wann war noch mal Bundestagswahl? Mehr als 120 Tage ist das inzwischen schon her. Am Freitag, Punkt 9.00 Uhr, beginnen nun endlich Koalitionsverhandlungen. Einfach werden sie nicht.

25.02.2018
Anzeige