Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Seehofer: Gemeinsamer Bundespräsidentenkandidat noch möglich
Extra Seehofer: Gemeinsamer Bundespräsidentenkandidat noch möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 07.11.2016
Anzeige
Berlin

CSU-Chef Horst Seehofer hält eine Einigung mit dem Koalitionspartner SPD auf einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck „nach wie vor für möglich“. „Das ist ja unser großes Ziel, dass die große Koalition einen von beiden Seiten getragenen Kandidaten oder eine Kandidatin vorschlägt. So haben wir es jedenfalls auch gestern wieder vereinbart“, sagte Seehofer der dpa. Ein Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel mit Seehofer und dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel war gestern ergebnislos verlaufen.

dpa

Mehr zum Thema

Bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten gibt es keinen Durchbruch. Aber noch geben die Koalitionsspitzen nicht auf.

07.11.2016

Längst ist die P-Frage zur Machtprobe zwischen Union und SPD  geworden. Am Sonntag gibt es beim Treffen der Parteichefs keine Einigung. Merkel, Seehofer und Gabriel wollen es in ein paar Tagen erneut versuchen. Steigen die Chancen für Steinmeier?

06.11.2016

Bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten gibt es noch keinen Durchbruch. Jetzt gehen die Gespräche weiter - vor allem hinter den Kulissen.

07.11.2016
Anzeige