Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Seehofer: Gemeinsamer Bundespräsidentenkandidat noch möglich

Berlin Seehofer: Gemeinsamer Bundespräsidentenkandidat noch möglich

CSU-Chef Horst Seehofer hält eine Einigung mit dem Koalitionspartner SPD auf einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck „nach wie vor für möglich“.

Berlin. CSU-Chef Horst Seehofer hält eine Einigung mit dem Koalitionspartner SPD auf einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck „nach wie vor für möglich“. „Das ist ja unser großes Ziel, dass die große Koalition einen von beiden Seiten getragenen Kandidaten oder eine Kandidatin vorschlägt. So haben wir es jedenfalls auch gestern wieder vereinbart“, sagte Seehofer der dpa. Ein Spitzentreffen von Kanzlerin Angela Merkel mit Seehofer und dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel war gestern ergebnislos verlaufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gemeinsamer Kandidat fraglich
Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel (links) in Begleitung seiner Sicherheitskräfte vor dem Kanzleramt.

Bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten gibt es keinen Durchbruch. Aber noch geben die Koalitionsspitzen nicht auf.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr