Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Seehofer rechnet mit Zustimmung in CSU für seine Personallösung
Extra Seehofer rechnet mit Zustimmung in CSU für seine Personallösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 03.12.2017
Anzeige
München

CSU-Chef Horst Seehofer rechnet mit einer breiten Zustimmung von Landtagsfraktion und Parteivorstand für sein Angebot zur Trennung von Parteivorsitz und Ministerpräsidentenamt. „Ich habe einen Vorschlag gemacht, den ich als Konsensvorschlag bezeichne, in unzähligen Gesprächen, und der ist allgemein gut geheißen worden“, sagte der 68-Jährige nach mehreren Gremiensitzungen in München. Nach Teilnehmerangaben hatte er zuvor angeboten, auf die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2018 zu verzichten und im ersten Quartal des kommenden Jahres als Regierungschef zurückzutreten. Im Dezember will er aber auf dem Parteitag erneut für den Parteivorsitz kandidieren

dpa

Mehr zum Thema

Wenn es um einen Nachfolger für den bayerischen Ministerpräsidenten geht, fällt immer der Name von Markus Söder. Möglicherweise steht aber noch ein weiterer Franke für Seehofers Erbe bereit.

29.11.2017

„Schwarzer Sheriff“ oder “Balu der Bär“: Joachim Herrmann hat nicht nur in der CSU viele Spitznamen.

29.11.2017

Kurz vor der Entscheidung über die Zukunft von Parteichef und Ministerpräsident Seehofer herrscht in der CSU maximale Verwirrung. Dabei hat sich der Chef noch nicht mal geäußert.

30.11.2017
Anzeige