Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Sessions bestreitet Vorwürfe in Russland-Affäre

Washington Sessions bestreitet Vorwürfe in Russland-Affäre

US-Justizminister Jeff Sessions hat bestritten, in irgendeiner Form in die Russland-Affäre im Zusammenhang mit dem Wahlkampf 2016 verwickelt zu sein.

Washington. US-Justizminister Jeff Sessions hat bestritten, in irgendeiner Form in die Russland-Affäre im Zusammenhang mit dem Wahlkampf 2016 verwickelt zu sein. Er sagte vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats aus. Seine zwei Treffen mit Vertretern Russlands seien in jeder Hinsicht angemessen gewesen. Dass er etwas mit geheimen Absprachen zu tun haben könne, bezeichnete Sessions als entsetzliche und abscheuliche Lüge. In der Affäre geht es um die Frage, ob Russland die Präsidentenwahl 2016 zugunsten des jetzigen Präsidenten Donald Trump beeinflusst hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Washington

US-Präsident Donald Trump sieht die Russland- Affäre um eine Beeinflussung der Wahl 2016 für sich als abgeschlossen an.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr