Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sieben Tote und Dutzende Verletzte bei Anschlägen in Südosttürkei
Extra Sieben Tote und Dutzende Verletzte bei Anschlägen in Südosttürkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 10.08.2016
Anzeige
Istanbul

Bei zwei schweren Bombenanschlägen in der Südosttürkei sind nach Medienberichten mindestens sieben Menschen getötet und 54 verletzt worden. Die Anschläge in der Kurdenmetropole Diyarbakir und in Mardin, nahe der syrischen Grenze, seien gegen Sicherheitskräfte gerichtet gewesen. Das meldete der Sender CNN Türk. Es seien jedoch auch viele Zivilisten unter den Opfern. Aus Regierungskreisen hieß es, die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK sei für die Attentate verantwortlich. Niemand bekannte sich zunächst zu den Taten.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Millionenpublikum hat sich in Istanbul auf Einladung Erdogans zur Kundgebung gegen den Putsch in der Türkei versammelt. Der Präsident bringt vor begeisterten Teilnehmern erneut die Todesstrafe ins Spiel. Auch Kritik an Deutschland gibt es wieder.

07.08.2016

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat bei einer Großveranstaltung mit mehreren Millionen Teilnehmern erneut die Wiedereinführung der Todesstrafe in Aussicht gestellt.

14.08.2016

Kurz vor einem Treffen mit Kreml-Chef Wladimir Putin hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor einem Millionenpublikum die Einheit des Landes beschworen und Deutschland kritisiert.

15.08.2016
Anzeige