Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Spanische Regierung setzt Barcelona Frist bis Donnerstag
Extra Spanische Regierung setzt Barcelona Frist bis Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 16.10.2017
Anzeige
Madrid

Die spanische Regierung hat sich enttäuscht über die Erklärung des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont geäußert. Dieser hatte in einem Brief an Ministerpräsident Mariano Rajoy ausweichend auf die Frage geantwortet, ob er nun in der vergangenen Woche die Unabhängigkeit von Katalonien erklärt hat oder nicht. Eine spanische Regierungssprecherin sagte dazu, Madrid bedauere die Antwort und warte nun darauf, dass die Regionalregierung bis Donnerstag ihre Unabhängigkeitsbestrebungen abbreche und sich gemäß der Verfassung der Zentralregierung unterordne.

dpa

Mehr zum Thema

Spaniens Regierungschef Rajoy drückt in der Katalonienkrise aufs Tempo. Bis kommende Woche soll die Regionalregierung seine Forderungen erfüllen. Wenn nicht, übernimmt Madrid die Verwaltung der Region. Die Uhr tickt.

11.10.2017

Unabhängigkeit von Spanien, wenn auch nicht sofort. So will es die katalanische Regierung. Sie stützt sich auf ein umstrittenes Referendum, will sich mit dessen Umsetzung aber doch noch etwas Zeit lassen. Der Regierung in Madrid ist nun der Geduldsfaden gerissen.

11.10.2017

Hat Katalonien nun die Unabhängigkeit erklärt, oder nicht? Das fragt sich seit der Rede von Puigdemont ganz Spanien. Jetzt hat der spanische Regierungschef Rajoy ultimativ Klarheit und Verfassungstreue gefordert. Bleibt da noch Raum für Gespräche?

11.10.2017
Anzeige