Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Sportgerichtshof CAS: vorübergehends Büros in Pyeongchang

Lausanne/Pyeongchang Sportgerichtshof CAS: vorübergehends Büros in Pyeongchang

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat für die Zeit der Olympischen Winterspiele vorübergehend zwei Büros in Pyeongchang geöffnet. Dies teilte das oberste Sportschiedsgericht mit.

Lausanne/Pyeongchang. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat für die Zeit der Olympischen Winterspiele vorübergehend zwei Büros in Pyeongchang geöffnet. Dies teilte das oberste Sportschiedsgericht mit. Dort will die Ad-hoc-Abteilung des CAS alle Rechtsstreitigkeiten, die während der Spiele entstehen, lösen und klären. Das Büro ist von diesem Dienstag bis zum 25. Februar, dem Tag der Schlussfeier, geöffnet und befindet sich im Yongpyong-Skigebiet, in dem die Alpinen ihre Wettkämpfe austragen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
In Südkorea eingetroffen
Zwölf Spielerinnen der nordkoreanischen Eishockey-Nationalmannschaft sind in Südkorea eingetroffen.

Vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Februar sind zwölf Spielerinnen der nordkoreanischen Eishockey-Nationalmannschaft in Südkorea eingetroffen.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr