Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sportgerichtshof CAS: vorübergehends Büros in Pyeongchang
Extra Sportgerichtshof CAS: vorübergehends Büros in Pyeongchang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 30.01.2018
Anzeige
Lausanne/Pyeongchang

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat für die Zeit der Olympischen Winterspiele vorübergehend zwei Büros in Pyeongchang geöffnet. Dies teilte das oberste Sportschiedsgericht mit. Dort will die Ad-hoc-Abteilung des CAS alle Rechtsstreitigkeiten, die während der Spiele entstehen, lösen und klären. Das Büro ist von diesem Dienstag bis zum 25. Februar, dem Tag der Schlussfeier, geöffnet und befindet sich im Yongpyong-Skigebiet, in dem die Alpinen ihre Wettkämpfe austragen.

dpa

Mehr zum Thema

Vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Februar sind zwölf Spielerinnen der nordkoreanischen Eishockey-Nationalmannschaft in Südkorea eingetroffen.

25.01.2018

Das IOC beugt sich der internationalen Kritik und veröffentlicht die Kriterien für die Auswahl russischer Athleten, die bei den Winterspielen in Pyeongchang zugelassen werden sollen. Russlands Sportstar Issinbajewa appelliert, nicht mit den Sperren zu hadern.

25.01.2018

Olympische Spiele leben auch von ihren Stars. Wer bringt bald Pyeongchang zum Leuchten? Ein Überblick über Favoriten und Glamour-Promis nach Sportarten.

26.01.2018
Anzeige