Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie

Berlin Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert.

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert. In seiner Antrittsrede rief Steinmeier die Deutschen auf, „mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird“. An Erdogan gerichtet sagte Steinmeier laut vorab verbreitetem Redemanuskript: „Beenden Sie die unsäglichen Nazi-Vergleiche! Zerschneiden Sie nicht das Band zu denen, die Partnerschaft mit der Türkei wollen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundespräsident
Joachim Gauck (M) zusammen mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und dem Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, beim Großen Zapfenstreich.

„Über sieben Brücken musst du gehen“ hat er sich gewünscht: Im Garten von Schloss Bellevue wird am Abend Bundespräsident Gauck verabschiedet. Mit den höchsten Zeremoniell der Bundeswehr, einem Volkslied, einem Kirchenlied - und einem DDR-Hit.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr