Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Streit um Asylrechtsänderung: Altmaier kündigt Gespräche an
Extra Streit um Asylrechtsänderung: Altmaier kündigt Gespräche an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 14.06.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung will im Streit über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer das Gespräch mit den Kritikern suchen. „Wir haben in der Flüchtlingssituation seit anderthalb Jahren alle wichtigen Entscheidungen in einem großen Konsens getroffen“, sagte Kanzleramtsminister Peter Altmaier in der ARD. Bei den Grünen gibt es massive Widerstände gegen das Vorhaben der Bundesregierung, Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären. Ziel ist es, Asylbewerber von dort schneller zurückschicken zu können.

dpa

Mehr zum Thema

Die Koalition will die Maghreb-Länder als „sichere Herkunftsstaaten“ einstufen. Für Asylbewerber aus diesen Ländern hätte das weitreichende Folgen. Die Grünen könnten das Vorhaben noch stoppen.

12.06.2016

Die Koalition will die Maghreb-Länder als frei von Verfolgung einstufen. Die Grünen könnten das Vorhaben noch stoppen.

18.06.2016

Wieder einmal muss die Bundesregierung zittern, ob es ihr Vorhaben weiterer „sicherer Herkunftsstaaten“ durch den Bundesrat schafft. Und wieder hängt einiges an Winfried Kretschmann - aber auch nicht alles. Wer sagt nächste Woche in der Länderkammer Ja und wer sagt Nein ?

18.06.2016
Anzeige