Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Stühlerücken im Kreml: Putin entmachtet seinen Stabschef Iwanow
Extra Stühlerücken im Kreml: Putin entmachtet seinen Stabschef Iwanow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 12.08.2016
Anzeige
Moskau

Wenige Wochen vor der Parlamentswahl in Russland hat Präsident Wladimir Putin überraschend seinen langjährigen Vertrauten Sergej Iwanow entmachtet. Putin entließ den 63-Jährigen als Leiter des Präsidialamts, wie der Kreml mitteilte. Zum Nachfolger wurde Iwanows bisheriger Stellvertreter Anton Waino ernannt. In Russland wird am 18. September die Staatsduma neu gewählt, die Präsidentenwahl steht 2018 an. Putin sagte zur offiziellen Begründung, Iwanow habe selbst um einen anderen Posten gebeten. Der Leiter der Präsidialverwaltung gilt als zweitmächtigster Mann nach dem Präsidenten.

dpa

Mehr zum Thema

Die FDP vergleicht Erdogan mit den Nazis und den Putschversuch mit dem Reichstagsbrand. Klingt zwar schmissig. Die Großkundgebung gegen den Putsch in Istanbul zeigt aber, wie sehr der Nazi-Vergleich hinkt.

14.08.2016

Nach mehrmonatiger Krise wollen Putin und Erdogan nach vorne blicken. Gibt das Treffen der beiden Präsidenten in St. Petersburg - Russlands „Tor zum Westen“ - einen Hinweis auf die Neuorientierung der Türkei?

15.08.2016

Neuanfang an der Newa: Bei seiner ersten Auslandsreise seit dem Putschversuch besucht Erdogan Russland, um einen erbitterten Konflikt mit Putin beizulegen. Im Westen löst das Treffen Sorge über eine mögliche Neuorientierung der Türkei aus.

09.08.2016
Anzeige