Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra „Süddeutsche“: Schulz strebt Wechsel in die Bundespolitik an
Extra „Süddeutsche“: Schulz strebt Wechsel in die Bundespolitik an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 24.11.2016
Anzeige
Berlin

Der SPD-Europapolitiker Martin Schulz strebt nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ den Wechsel in die Bundespolitik an. Schulz soll demnach auf Platz eins der nordrhein-westfälischen SPD-Landesliste bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr antreten. Weiter offen sei aber die Rolle, die Schulz in der Bundespolitik für die SPD übernehmen könnte. Nach Informationen der Zeitung will sich Schulz nicht um eine weitere Amtszeit als Präsident des Europäischen Parlaments bewerben. Er ist als möglicher Kanzlerkandidat und neuer Außenminister im Gespräch.

dpa

Mehr zum Thema

Zwei Monate Unklarheit - erst Ende Januar will die SPD über ihren Kanzlerkandidaten entscheiden. Parteichef Gabriel zögert noch. Einige Sozialdemokraten finden aber: Er sollte zugreifen.

22.11.2016
Politik Nach Merkels K-Ansage - Warten auf Gabriel

Die Kanzlerin will es noch einmal wissen. Jetzt muss sich der SPD-Chef erklären. Fordert Gabriel 2017 Merkel heraus - oder lässt er EU-Parlamentspräsident Schulz den Vortritt?

21.11.2016

Der SPD-Europapolitiker Martin Schulz stammt aus Nordrhein-Westfalen. Er wurde am 20. Dezember 1955 in Hehlrath/Eschweiler geboren.

21.11.2016
Anzeige