Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Syrer stimmen über umstrittenes Parlament ab - Gespräche in Genf
Extra Syrer stimmen über umstrittenes Parlament ab - Gespräche in Genf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:02 13.04.2016
Damaskus

Im Bürgerkriegsland Syrien wird am Mittwoch ein neues Parlament gewählt. Für die 250 Sitze im Abgeordnetenhaus stehen 3500 Kandidaten zur Abstimmung. Allerdings kann die Wahl nur in Gebieten stattfinden, die vom Regime des Machthabers Baschar al-Assad kontrolliert werden - Oppositionsparteien boykottieren sie komplett. Die turnusgemäße Abstimmung über das Parlament steht international in der Kritik, die USA bezeichnen sie als nicht legitim. Sie wird als Störfeuer der Regierung in Damaskus gesehen, weil heute ebenfalls die Syrien-Gespräche in Genf wieder aufgenommen werden sollen.

dpa

Mehr zum Thema

Im Bürgerkriegsland Jemen ist es in den ersten Stunden der Waffenruhe überwiegend ruhig. Es gab aber auch Gefechte und sogar Luftangriffe.

11.04.2016

Chinas territoriale Ansprüche belasten zunehmend das Verhältnis zu Deutschland und den anderen G7-Staaten. Ihren Aufruf für eine friedliche Beilegung des Inselstreits weist Peking brüsk zurück.

12.04.2016

Die krisengeschüttelte Ukraine erhofft sich von der Wahl eines neuen Regierungschefs einen Befreiungsschlag. Aber die Besetzung des künftigen Kabinetts sorgt für böses Blut. Neuwahlen scheinen nicht ausgeschlossen.

13.04.2016