Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Syrien-Gespräche in der Krise: Opposition setzt Teilnahme aus

Genf Syrien-Gespräche in der Krise: Opposition setzt Teilnahme aus

Aus Protest gegen den Bruch der Waffenruhe nimmt Syriens Opposition vorerst nicht mehr offiziell an den Friedensgesprächen in Genf teil, bleibt aber am Verhandlungsort.

Genf. Aus Protest gegen den Bruch der Waffenruhe nimmt Syriens Opposition vorerst nicht mehr offiziell an den Friedensgesprächen in Genf teil, bleibt aber am Verhandlungsort. Das Hohe Verhandlungskomitee der Regimegegner habe den Entschluss gefasst, die Verhandlungen zu vertagen, erklärte ein Oppositionssprecher. UN-Vermittler Staffan de Mistura sagte aber, er wolle sich in Genf außerhalb des UN-Gebäudes weiter mit der Opposition treffen. Zuletzt nahm die Gewalt vor allem im Norden Syriens stark zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Genf

Gespräche mit der syrischen Opposition haben den Auftakt zur dritten Runde der Syrien-Friedensverhandlungen unter Vermittlung der Vereinten Nationen markiert.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr