Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Tote und Verletzte bei Anschlag in Kurdenmetropole Diyarbakir
Extra Tote und Verletzte bei Anschlag in Kurdenmetropole Diyarbakir
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 10.05.2016
Anzeige
Istanbul

Bei einem Autobombenanschlag auf Sicherheitskräfte in der südosttürkischen Kurdenmetropole Diyarbakir sind drei Menschen getötet worden. 45 weitere seien verletzt worden, darunter zwölf Polizisten, berichtete die Agentur DHA unter Berufung auf den Gouverneur. Unter den Verletzten seien auch Zivilisten und festgenommene Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Der Sprengsatz wurde an einem parkenden Auto platziert und explodierte, als ein Polizeibus vorbeifuhr, wie CNN Türk berichtet.

dpa

Mehr zum Thema

Rund 30 Menschen sterben durch Bomben auf ein Flüchtlingslager im Nordwesten Syriens. Menschenrechtler sehen ein mögliches Kriegsverbrechen. Die Konfliktparteien beschuldigen sich gegenseitig.

07.05.2016

Die Waffenruhe in der umkämpften syrischen Provinz Aleppo ist nach russischen Angaben um 72 Stunden verlängert worden.

07.05.2016

Immer wieder kommt es in Ägypten zu Angriffen auf Sicherheitskräfte. Auch diesmal können die vermummten Angreifer unerkannt gekommen. Gleich zwei Gruppen bekennen sich zu dem Attentat.

08.05.2016
Anzeige