Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Trotz Feuerpause heftige Kämpfe in Aleppo - UN: dramatische Lage
Extra Trotz Feuerpause heftige Kämpfe in Aleppo - UN: dramatische Lage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 11.08.2016
Anzeige
Damaskus

Die Vereinten Nationen haben vor einer Eskalation der humanitären Situation in Syrien gewarnt. Besonders die Lage in der umkämpften Metropole Aleppo sei dramatisch. „Die Zeit drängt“, sagte der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura in Genf. Trotz einer von Russland angekündigten dreistündigen Feuerpause schlugen wieder Granaten und Bomben in den Rebellengebieten im Osten der Stadt ein. Auch die IS-Hochburg Al-Rakka im Osten des Landes wurde wieder von russischen Kampfjets angegriffen. Die Türkei forderte Russland auf, gemeinsam gegen die Terrormiliz vorzugehen.

dpa

Mehr zum Thema

Bis zu 300 000 Menschen sind in der früheren syrischen Metropole eingeschlossen. Jetzt verkünden Rebellen den Durchbruch der Belagerung. Von den Minaretten schallen „Allahu Akbar“-Rufe. Und das Regime holt zum Gegenschlag aus.

07.08.2016

Erstmals seit der Belagerung der umkämpften syrischen Stadt Aleppo vor einigen Wochen sind Nahrungsmittel in die Rebellengebiete dort geliefert worden.

10.08.2016

Wochenlang waren hunderttausende Menschen im belagerten Aleppo von der Außenwelt abgeschnitten. Jetzt erreichen erstmals wieder Transporter mit Nahrungsmitteln die Rebellengebiete. Aber viel haben die Fahrzeuge nicht geladen.

11.08.2016
Anzeige