Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Trump alleine auf dem Weg zur Kandidatur - Konkurrenten steigen aus
Extra Trump alleine auf dem Weg zur Kandidatur - Konkurrenten steigen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 04.05.2016
Indianapolis

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner wird 2016 aller Voraussicht nach Donald Trump heißen. Die letzten verbliebenen Rivalen des umstrittenen New Yorker Milliardärs gaben ihr Rennen auf. Direkt nach Trumps Sieg bei der Vorwahl im Bundesstaat Indiana beendete Ted Cruz seinen Wahlkampf, es folgte nach Medienberichten auch John Kasich. Für die Kandidatensuche der Republikaner galt Indiana als Scheidepunkt. Bei den Demokraten unterlag Hillary Clinton gegen Bernie Sanders. Sie liegt aber bei der Zahl der Delegiertenstimmen immer noch weit in Führung.

dpa

Mehr zum Thema

Indiana gewonnen, die letzten Konkurrenten zum Aufgeben gezwungen: Trump ist als Kandidat der US-Republikaner wohl nicht mehr aufzuhalten. Bei den Demokraten liegt Clinton weiter mit Abstand vorn - aber sie strauchelt.

04.05.2016

Politveteranin gegen Quereinsteiger, Frau gegen Mann - nach dem Rückzug der Republikaner Ted Cruz und John Kasich ist dies das einzig logische Duell um die Nachfolge Barack Obamas im Weißen Haus. Es ist angerichtet - für einen langen und wohl auch schmutzigen Kampf um das Oval Office.

11.05.2016

Nach seinem Sieg in Indiana scheint Donald Trump als Kandidat der US-Republikaner nicht mehr aufzuhalten. Bei den Demokraten hat Hillary Clinton die Nase weiter klar vorn - trotz einer Schlappe.

11.05.2016