Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Trump greift weiter die Medien an
Extra Trump greift weiter die Medien an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 25.02.2017
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump setzt seinen Machtkampf mit den Medien mit unverminderter Härte fort. Gestern wurde dastägliche Pressebriefing im Weißen Haus auf eine kleine Fragerunde mit ausgewählten Medienvertretern begrenzt. Renommierte Medienhäuser wie die „New York Times“ oder der Sender CNN blieben außen vor. Trump sagte, er habe nicht etwas gegen alle Journalisten, nur gegen die „Fake News Presse“. Dem Vorwurf „Fake News Presse“ sind immer wieder Medien ausgesetzt, die kritisch über Trump berichtet haben.

dpa

Mehr zum Thema

US-Präsident Trump verwirrt mit Aussagen zu einem angeblichen schlimmen Vorfall in Schweden. Die Bewohner des Landes sind amüsiert. Nun will die schwedische Botschaft es genauer wissen - und fragt bei Trump nach.

20.02.2017

US-Präsident Donald Trump hat den amerikanischen Medien unterstellt, sie würden Geschichten erfinden.

24.02.2017

US-Präsident Trump will der Presse neue Regeln diktieren. Journalisten dürften keine Quellen mehr zitieren, wenn sie keine Namen nennen. Hintergrund: Trump sieht sich mit neuen Enthüllungen konfrontiert.

24.02.2017
Anzeige