Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Trump sorgt erneut mit Äußerungen zu Clinton für Empörung
Extra Trump sorgt erneut mit Äußerungen zu Clinton für Empörung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 17.09.2016
Anzeige
Miami

Im US-Wahlkampf hat der Kandidat Donald Trump erneut mehrdeutige Äußerungen gemacht, die als Aufruf zur Gewalt gegen Hillary Clinton gedeutet werden könnten. Bei einer Veranstaltung in Miami sagte er, er denke, ihre Leibwächter sollten alle Waffen niederlegen. Clinton wolle ja keine Waffen. Trump warf der Demokratin erneut vor, den zweiten Verfassungszusatz abschaffen zu wollen. Dieser garantiert das Recht auf Waffenbesitz. Dabei werde sie selbst in großem Stil von bewaffneten Leibwächtern beschützt, so Trump.

dpa

Mehr zum Thema

Der US-Wahlkampf ist in der heißen Phase, das Rennen zwischen Clinton und Trump ist enger geworden. Nun muss die Demokratin wegen Krankheit pausieren. Dem Rivalen Trump könnte das in die Karten spielen.

13.09.2016

Pause Ja, richtig Auskurieren Nein: Hillary Clinton will bald wieder loslegen. Eine längere Auszeit kann sie sich nicht leisten. Zu bohrend sind die Fragen an die Kandidatin, von der alle immer alles besonders genau wissen wollen.

14.09.2016

Die Gesundheit der Präsidentschaftskandidaten ist in den USA ein großes Thema. Donald Trump veröffentlichte nun seine Cholesterinwerte und seinen Blutdruck. Medizinisch eher unsinnig - aber ein Spektakel.

16.09.2016
Anzeige