Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trumps Sicherheitsberater Flynn tritt zurück

Washington Trumps Sicherheitsberater Flynn tritt zurück

Politisches Erdbeben im Weißen Haus: Der Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn ist zurückgetreten. Das bestätigte die US-Regierung.

Washington. Politisches Erdbeben im Weißen Haus: Der Nationale Sicherheitsberater Michael Flynn ist zurückgetreten. Das bestätigte die US-Regierung. Flynn, der aus dem innersten Zirkel um Präsident Donald Trump kommt, fällt über ein Telefongespräch mit dem russischen Botschafter. Es geht um den Vorwurf, dass Flynn mit dem Diplomaten Sergei Iwanowitsch Kisljak im Dezember über Sanktionen gegen Moskau gesprochen und dazu später falsche Angaben gemacht haben soll - unter anderem gegenüber Vizepräsident Mike Pence.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Rasch» weitere Maßnahmen
US-Präsident Donald Trump hatte Ende Januar einen 90-tägigen Einreisestopp für Menschen aus den islamisch geprägten Ländern Syrien, Iran, Irak, Sudan, Somalia, Libyen und Jemen verfügt, außerdem für alle Flüchtlinge.

Ein Gericht weist Donald Trump hart in die Schranken, sein Einreiseverbot bleibt blockiert. Aber der Präsident gibt sich siegessicher - er hat schon neue Pläne.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr