Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Türkei: Kritik an Verlängerung von Ausnahmezustand

Istanbul Türkei: Kritik an Verlängerung von Ausnahmezustand

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die Entscheidung der türkischen Regierung zur Verlängerung des Ausnahmezustands kritisiert.

Istanbul. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die Entscheidung der türkischen Regierung zur Verlängerung des Ausnahmezustands kritisiert. Dies „würde die Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit weiter gefährden, die unter dem Ausnahmezustand in der Türkei bereits schwer beschädigt wurden“, teilte die Organisation mit. Human Rights Watch warnte zugleich eindringlich vor der Wiedereinführung der Todesstrafe, die Erdogans Regierung ins Spiel gebracht hat. Unter Vorsitz Erdogans hatte das Kabinett beschlossen, den Ausnahmezustand bis zum 19. Juli zu verlängern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volksabstimmung
Eine Junge Frau hält in Istanbul eine Flagge mit dem türkischen Wort „evet“ („ja“) in der Hand. Die Türken entscheiden über eine Verfassungsänderung zur Einführung eines Präsidialsystems, das Staatspräsident Erdogan mehr Macht verleihen würde.

Der Wahlkampf vor dem Referendum in der Türkei endet. Aus Sicht der Opposition ist er alles andere als fair verlaufen. Erdogan selber erwartet bei der Volksabstimmung eine „historische Revolution“.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr