Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Türkei zitiert deutschen Botschafter ins Außenministerium
Extra Türkei zitiert deutschen Botschafter ins Außenministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 16.09.2017
Anzeige
Istanbul

Der deutsche Botschafter in Ankara ist wegen eines Kurden-Festivals in Köln ins türkische Außenministerium zitiert worden. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, lautet der Vorwurf an die deutschen Behörden, die Veranstaltung und damit „Terrorpropaganda“ genehmigt zu haben. Das Kurdische Kulturfestival stand unter dem Motto „Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan“. Die Teilnehmer forderten damit die Freilassung des Führers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die PKK wird von der Türkei, Deutschland und der EU als Terrororganisation eingestuft.

dpa

Mehr zum Thema

Neue Sanktionen ziehen die Schlinge enger. Kim Jong Un droht mit Atomwaffen, Trump mit einem Militärschlag. China und Südkorea fordern Diplomatie, egal wie. Eine echte Krise, die nicht allen ungelegen kommt.

12.09.2017

Der Konflikt um das nordkoreanische Raketen- und Atomprogramm, in dem sich Washington und Pjöngjang seit Tagen einen verbalen Schlagabtausch liefern, gehört zu den weltweit gefährlichsten Krisen.

12.09.2017

Nordkorea trotzt der Weltgemeinschaft weiter. Ungeachtet neuer Sanktionen des UN-Sicherheitsrats feuert das Land eine weitere Rakete ab. UN-Sicherheitsrat sucht nach „entschlossener Antwort“ an Nordkorea.

15.09.2017
Anzeige