Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Türkische Behörden verhindern Gay-Pride-Marsch in Istanbul

Istanbul Türkische Behörden verhindern Gay-Pride-Marsch in Istanbul

Die türkischen Behörden haben die 15. Schwulen- und Lesbenparade in der Metropole Istanbul mit einem hohen Polizeiaufgebot verhindert.

Istanbul. Die türkischen Behörden haben die 15. Schwulen- und Lesbenparade in der Metropole Istanbul mit einem hohen Polizeiaufgebot verhindert. Nach einem Verbot der Demonstration hielten Sicherheitskräfte die Aktivisten davon ab, sich auf der zentralen Einkaufsstraße Istiklal zu versammeln. Mehrere Menschen, die dennoch Slogans skandierten, wurden festgenommen. Der Istanbuler Gouverneur hatte die Demonstration gestern das dritte Jahr in Folge verboten. Die Behörden erklärten, diese gefährde die Sicherheit von Bürgern und Touristen sowie die öffentliche Ordnung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Studie zu Wohnungsmarkt
Menschen mit einem ausländischen Namen sind laut einer Studie bei der Wohnungssuche benachteiligt.

Wer Yilmaz, Özer, Mansour oder Rashid heißt, hat deutlich schlechtere Chancen bei der Wohnungssuche als ein Schmitz, Müller oder Fischer. So lautet das Ergebnis eines Experiments von Medien. Vermieter wehren sich.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr