Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück
Extra Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 17.04.2017
Anzeige
Ankara

Die türkische Regierung hat den Bericht der internationalen Wahlbeobachter zum Verfassungsreferendum mit scharfen Worten zurückgewiesen. Die Kritik der Beobachter der OSZE und des Europarates, das Referendum habe internationalen Standards nicht genügt, sei „inakzeptabel“, teilte das Außenministerium in Ankarmit. Der Leiter der Delegation der Wahlbeobachtermission des Europarates, Cezar Florin Preda, hatte zuvor gesagt: „Im Allgemeinen blieb das Referendum hinter Standards des Europarates zurück.“ Die Türkei ist sowohl Mitglied des Europarates als auch der OSZE.

dpa

Mehr zum Thema

Staatschef Erdogan arbeitet seit langem auf sein hoch umstrittenes Präsidialsystem hin. Am Sonntag werden die Türken in einer Volksabstimmung darüber entscheiden, ob sie Erdogan deutlich mehr Macht verleihen wollen. Es könnte ein knappes Rennen werden.

14.04.2017

Die türkische Republik blickt auf eine turbulente Geschichte zurück. Nun treffen die Türken am 16.

16.04.2017

Eine knappe Mehrheit der Türken hat in dem Referendum am Sonntag für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Kritiker warnen vor allem vor der Gefahr einer Ein-Mann-Herrschaft.

17.04.2017
Anzeige