Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra UN: Mehr als 140 Tote bei Luftangriffen auf Trauerfeier im Jemen
Extra UN: Mehr als 140 Tote bei Luftangriffen auf Trauerfeier im Jemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 09.10.2016
Anzeige
Sanaa

Nach den verheerenden Luftangriffen auf eine Trauerfeier im Jemen sind neuen Angaben zufolge mehr als 140 Menschen getötet und mindestens 525 verletzt worden. Das teilte der für das Bürgerkriegsland zuständige UN-Nothilfekoordinator Jamie McGoldrick mit. Humanitäre Helfer seien „erschüttert und entsetzt“, erklärte McGoldrick, der die Luftangriffe verurteilte aber niemanden direkt dafür verantwortlich machte. Es handelt sich um eine der folgenschwersten Attacken seit Beginn des Bürgerkriegs im Jemen.

dpa

Mehr zum Thema

Zwei heftige Luftangriffe auf eine Trauerhalle haben Augenzeugen zufolge Jemens Hauptstadt Sanaa erschüttert.

08.10.2016

Heftige Luftangriffe auf eine Beerdigung in Jemens Hauptstadt Sanaa haben dem Gesundheitsministerium zufolge viele Opfer gefordert.

08.10.2016

Bei einem der verheerendsten Luftangriffe im jemenitischen Bürgerkrieg sind mindestens 82 Menschen gestorben.

08.10.2016
Anzeige