Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra UN-Vermittler bangt um Feuerpause in Syrien
Extra UN-Vermittler bangt um Feuerpause in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:50 14.04.2016
Genf

UN-Sondervermittler Staffan de Mistura hat sich zum Auftakt einer weiteren Runde der Syrien-Friedensverhandlungen besorgt über die brüchige Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland geäußert. „Wir müssen sicherstellen, dass die Waffenruhe hält, um den syrischen Bürgern Mut zu geben“, sagte de Mistura in Genf. Es sei eine gute Zeit für alle Beteiligten, ihre Zustimmung zur Waffenruhe zu bekräftigen. Gespräche mit der syrischen Opposition markierten den Auftakt zur dritten Runde der Friedensverhandlungen. Die Delegation der syrischen Regierung wird erst morgen in Genf anreisen.

dpa

Mehr zum Thema

Eigentlich sollen die Genfer Friedensverhandlungen den Weg zu freien Wahlen in Syrien ebnen. Unbeirrt davon hält Machthaber Al-Assad an der Parlamentswahl fest. Die Opposition boykottiert die Abstimmung.

13.04.2016

Kurz vor dem Start neuer Syriengespräche in Genf hat in dem Kriegsland die Wahl eines neuen Parlaments begonnen.

13.04.2016

Trotz scharfer Kritik der Opposition und des Westens hat Syriens Regime ein neues Parlament wählen lassen.

13.04.2016