Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra UN besorgt über fremdenfeindliche Übergriffe in Großbritannien
Extra UN besorgt über fremdenfeindliche Übergriffe in Großbritannien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 28.06.2016
Anzeige
Genf

Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte hat Großbritannien aufgefordert, gegen fremdenfeindliche Übergriffe nach dem Brexit-Referendum vorzugehen. „Ich bin zutiefst besorgt über Berichte, wonach in den letzten Tagen Angehörige von Minderheiten und ausländische Bürger angegriffen und beleidigt wurden“, erklärte Said Raad A-Hussein in Genf. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit dürften unter keinen Umständen einfach hingenommen werden. Die britischen Behörden müssten die Täter zur Verantwortung ziehen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Briten haben für den Brexit gestimmt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union verabschiedet sich ein Mitglied aus dem Club - und dann noch ein so wichtiges. Ist das eine neue „Stunde null“? Wie steht Europa künftig da in der Welt?

01.07.2016

Wie geht es nach dem Brexit weiter?

24.06.2016

Die anstehenden Verhandlungen zur Neugestaltung des Verhältnisses zu Großbritannien sind ein erster Test, ob die Gemeinschaft den neuen Herausforderungen gerecht wird.

24.06.2016
Anzeige